Der "Partnerschaftsbrunnen"

Ein Dorfbrunnen als Zeichen für die freundschaftlich-länderübergreifenden Partnerschaften zwischen Weilerswist mit der   französischen Stadt Carqueiranne und der englischen Stadt Whitnash" – das war die Idee des 2003 verstorbenen Vorsitzenden der   Weilerswister Dorfvereinsgemeinschaft Heinrich Rosen. Dank der großzügigen Spendenfreudigkeit der örtlichen Geschäftswelt, Firmen sowie Bürgerschaft konnte das Ziel schließlich durch die   Dorfvereinsgemeinschaft  realisiert werden. 2005 - nach langer Planungs- und Umsetzungszeit - wurde die sechseckige Brunnenanlage aus Waschbeton und Edelstahl in der Ecke   Nahestraße/Kyllweg in Weilerswist errichtet. Für jeden der drei Orte fließt nun ein Wasserstrahl in das Auffangbecken.   Die feierliche Einweihung und Einsegnung des Brunnens durch Herrn Pastor Georg Bartylla erfolgte im Mai 2006. Die Wappen von Weilerswist und den beiden Partnerstädten zieren als Relieffotografien den Brunnenkopf. Das gepflegte Areal mit seinen zwei Sitzbänken dient seither als einladende „Oase“ zum Verweilen.